Raum-Harmonisierung

Was ist E-Smog und warum kann man davon krank werden?

Eine zunehmende Zahl von Menschen klagt über Beeinträchtigungen von Leistungsfähigkeit, Konzentrationsvermögen und allgemeinen Wohlbefinden durch technisch erzeugte elektromagnetische Felder, kurz E-Smog genannt. Gerade nach längeren Handy-Telefonaten oder einer längeren Zeit in einem Büro mit W-LAN verspüren viele ein Nachlassen der Konzentrations- und Merkfähigkeit.

Die negativen Einflüsse von E-Smog und anderen negativen Umwelteinflüssen werden in der Medizin kontrovers diskutiert. Nichtsdestotrotz ist die sogenannte Elektrosensibilität eine gesetzlich anerkannte Erkrankung. Es handelt sich hierbei um eine Überempfindlichkeit gegenüber technischen Umweltreizen, die sich im Laufe unserer Modernisierung explosionsartig vervielfältigt haben.

W-LAN, Telefonmasten, Funktelefone und Handys, um nur einige zu nennen sind aus unserer technisierten Welt nicht mehr wegzudenken.

Warum aber reagieren manche Menschen auf E-Smog weitaus sensibler als andere?

Die Erklärung aus der ganzheitlichen Regulationsmedizin ist Folgende: Die Summe der unterschiedlichen Fähigkeiten des menschlichen Organismus mit Belastungen fertig zu werden ist bei jedem unterschiedlich und bestimmt über Gesundheit und Krankheit. Je stärker der Organismus ist, desto größer können die Belastungen sein. Diese Fähigkeit wird „Adaption“ genannt. Der Adaptionsbereich der Elektrosmog Betroffenen ist so klein, dass der minimalste Umweltreiz des allgegenwärtigen Elektrosmogs zur Krankheit führen kann.

Wie aber erhöht man diese Resistenz?

Es gibt Möglichkeiten um mit E-Smog verbundenen Problemen umzugehen:

Vermeidung der Auslöser durch Abschirmung der elektromagnetischen Umweltreize (Was auf Grund unserer modernisierten Umwelt schwierig umzusetzen ist)

oder

Erhöhung der Resistenz durch Verbesserung der oben angesprochenen Adaption.

In verschiedenen Testungen mit u.a. der Flimmerverschmelzungsfotometrie oder mit Kirlian-Aufnahmen haben wir in Zusammenarbeit mit ganzheitlichen Medizinern herausgefunden, dass eine Musikeinspielung über die MindLINK® Transmitterspulen sehr schnell eine sogenannte „innere Ordnung“ schafft und damit das allgemeine Wohlbefinden und die Gehirnleistung gesteigert wird. Mit anderen Worten, der Mensch wird resistenter gegen negative Einflüsse aus seiner Umwelt. Die elektromagnetischen Felder der technischen Geräte bleiben selbstverständlich vorhanden. Die Anwendung der Spulen ist kein „Abschirmgerät“ von denen es so viele gibt. Anstatt des „Abschirmens“ puffert die MindLINK® Methode die Belastung durch E-Smog indem es die individuelle Stressresistenz erhöht.

Aufbau des Funktionsprinzip der MindLINK Methode zur Raum-Harmonisierung

Bearbeitung Collage

 

Bitte klicken Sie HIER wenn Sie mehr Informationen zur Anwendung wissen möchten oder eine der Spulen beziehen wollen.

 

Natürlich beraten wir Sie gern. 
Servicezeiten: Mo. bis Do. 8:30 Uhr - 17:30 Uhr / Fr. 8:30 Uhr - 14:30 Uhr
T. 0049 89 69 38 62 67
F. 0049 89 69 38 62 56
M. office@mindlink.info